Meine 5 Tipps gegen Jetlag

Oktober 20, 2016 von Michelle - 1 Kommentar
startbahn - tipps gegen Flugangst - Flugangst - Cockpit - Lufthansa - Pilot Lufthansa - Cockpit Lufthansa - Aussicht Flugzeug - Alltag Pilot - Fliegen

Leidet Ihr nach langen Flügen auch unter unüberwindbarer Müdigkeit? Ich quäle mich fast immer damit herum. Deshalb möchte ich heute meine Tipps gegen Jetlag mit Euch teilen. Damit die Augen nicht mehr am helllichten Tag zufallen, man die Ankunft genießen kann und nicht wie ein Zombie durch die Gegend wandelt. Jetzt gerade sitze ich im Flugzeug nach Hawaii und wende mal wieder einige der folgenden Tipps gegen die Jetlag-Müdigkeit an. Beim letzten Mal hat es bereits sehr gut geklappt. Ich hoffe, dass Euch der Beitrag beim nächsten Kampf gegen Euren Körper weiterhilft.

Was sind denn Eure Geheimtipps gegen Jetlag?

Alles Liebe,

michelle

Tipps gegen Jetlag – sofort die Uhr umstellen

Sobald Ihr in den Flieger steigt, solltet Ihr Eure Uhr auf die Ortszeit Eures Reiseziels umstellen. Und handelt auch gleich schon nach der neuen Zeit. Heißt: Schlaft dann, wenn es nach neuer Ortszeit üblich ist und haltet so lange durch bis es soweit ist. Leider habt Ihr ja bezüglich der Essensausgabe (meist) kein Mitspracherecht. Wenn doch, wäre es natürlich ratsam, während der neuen Schlafenszeit keine Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

Tipps gegen Jetlag – viel trinken, keinen Alkohol

Im Flugzeug ist die Luft sehr trocken. Deshalb wird dem Körper sehr viel Wasser entzogen. Trinkt also regelmäßig genügend Wasser. Alkohol ist keine gute Idee. Ich weiß, ein Glas Rotwein ist an Bord manchmal ein guter Weg, sich ins Traumland zu befördern, aber Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit und wirkt hoch über den Wolken noch viel stärker. Auch Kaffee-Junkies sollten im Flieger die Finger still halten. Trinkt am besten nur Fruchtschorlen oder Wasser. Und das gaaaanz viel 🙂

Tipps gegen Jetlag – im Notfall helfen kurze Powernaps

Zugegeben, es ist wirklich schwierig, die Tiefschlafphase zu verhindern. Auf einem Langstreckenflug ist es ja eigentlich immer toll, dem Ziel durch das Schlafen ein paar Stunden näher zu kommen. Etwas länger schlafen solltet Ihr jedoch wirklich nur in der neuen Nachtzeit. Dazwischen könnt Ihr kurze Powernaps einschieben. Maximal 30-minütige Schläfchen beeinflussen Euren Nachtschlaf nicht und machen Euch fit.

Tipps gegen Jetlag – kein Nickerchen bei Ankunft

Jetzt kommen wir zum schwierigen Teil der Übung: das Wachbleiben. Habt Ihr Euer Reiseziel endlich erreicht? Prima, dann macht ein paar Freudensprünge, schiebt Euch einen Energieriegel zwischen die Zähne und holt Euch einen XXL-Kaffee. Denn jetzt solltet Ihr so lange durchhalten, bis es nach neuer Zeit WIRKLICH Schlafenszeit ist, um gleich in den neuen Tagesrhythmus einzusteigen. So könnt Ihr dem Jetlag bewusst entgegenwirken.

Tipps gegen Jetlag – Sonne tanken

Wenn Ihr angekommen seid, solltet Ihr Euch auf keinen Fall nur drinnen aufhalten. Geht raus! Lasst Euch die Sonne auf die Nase scheinen. Warum? Wegen des Schlafhormons Melatonin. Denn Sonnenlicht hemmt die Melatonin-Produktion, wodurch sich unser Körper besser an den neuen Tagesrhythmus gewöhnt.

FLUGANGST? Hier haben wir die richtigen Tipps für Dich!