Winterwandern im Kleinwalsertal

März 30, 2018 von Sophia - 1 Kommentar
Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Oberer-Hoehenweg-Wanderung

Offiziell haben wir zwar schon Frühling (zumindest kalendarisch), allerdings ist davon temperaturtechnisch leider noch nicht so wirklich viel zu spüren. Deswegen nutze ich diese Chance und versorge Euch noch schnell mit einem letzten winterlichen Artikel, bevor es dann hoffentlich endlich frühlingshafter in Hamburg und auch hier auf dem Blog wird. Vielleicht gibt es ja sogar einige unter Euch, die das Osterwochenende für einen letzten Ausflug nach Österreich nutzen. Schnee liegt da sicherlich noch genug. Also, hier kommen meine besten Tipps zum Winterwandern im Kleinwalsertal.

Was haltet Ihr vom Wandern im Schnee?

Alles Liebe,

Sophia

Winterwandern: Die richtige Ausrüstung

Bevor ich Euch mit den schönsten Wanderrouten zum Winterwandern im Kleinwalsertal vertraut mache, muss ich noch schnell ein paar Worte zur richtigen Ausrüstung loswerden. Eigentlich ist es logisch, dass Ihr ordentliche Winterwanderschuhe tragen solltet. Ich habe das leider nicht so wirklich ernst genommen und dachte man könne auch super mit UGG Boots (ohne wirkliches Profil) durch den Schnee spazieren. Tja, welch ein naiver Gedanke – das konnte auch nur von einem Stadtkind aus Norddeutschland kommen. Es kam wie es kommen musste: Beim Bergabgehen bin ich natürlich ausgerutscht und auf mein Steißbein gefallen. Im siebten Schwangerschaftsmonat ist das natürlich doppelt ärgerlich. Ein Glück ist mir und im Besonderen dem Baby im Bauch nichts passiert. Das ist ja die Hauptsache! Ich habe daraus gelernt und mir prompt ordentliches Schuhwerk zugelegt. Plus Wanderstöcke 😉 Damit war ich dann bestens ausgestattet!

Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Wandern-in-Oesterreich

Winterwandern über den Gottesacker am Ifen

Am ersten Tag haben Thammi und ich die Wanderung entlang des Gottesackers am Ifen unternommen. Dazu müsst Ihr mit der neuen Gondelbahn Ifen I und Ifen II zur Bergstation hinauffahren. Die Berg- und Talfahrt kosten pro Person 25 Euro. Ich finde den Preis völlig überteuert, aber irgendwie musste ich ja zur auf über 2.000 Meter höhe gelegenen Bergstation kommen.

Der Gottesacker-Rundweg führt Euch zwischen Skipisten auf einem präparierten Weg durch eine karge Winterlandschaft. Zwischendurch werdet Ihr mit tollen Ausblicken belohnt. Auf dem Gottesackerplateau passiert Ihr auch die Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Kurze Zeit später hat man (sofern das Wetter mitspielt) einen traumhaften Blick auf den Bodensee. Mir wurde dieser am Tag meiner Wanderung leider verwehrt. Es war einfach zu neblig.

Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Gottesacker-Wanderung-Gottesacker-Ifen
Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Wanderung-Ifen

Winterwandern auf dem Oberen Höhenweg

Am nächsten Tag entschied ich mich für die Wanderung entlang des Oberen Höhenweges. Es handelt sich hierbei um einen Panoramaweg unterhalb des Walmedingerhorns, von dem man spektakuläre Ausblicke auf die Bergwelt des Kleinwalsertals geniessen kann.

Auch um diesen Winterwanderweg zu erreichen, müsst Ihr mit dem Lift fahren. Dieses Mal mit dem Sessellift der Heubergbahn. Die Berg- und Talfahrt kostet hier auch nur 9,50 Euro pro Person. Nach dem Ausstieg müsst Ihr Euch links halten und der wunderschöne Panoramaweg startet. Mir hat dieser Wanderweg extrem gut gefallen, weshalb ich ihn auch gleich zwei Tage in Folge gelaufen bin.

Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Winterwanderweg-Mittelberg
Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Oberer-Hoehenweg-Hirschegg-bis-Baad

Einkehrmöglichkeiten: Um Euch zwischendurch eine kleine Stärkung zu gönnen kann ich Euch die Sonna-Alp empfehlen. Bei Sonnenschein habt Ihr einen gigantischen Blick auf die Bergwelt. Bei schlechterem Wetter könnt Ihr auch in der gemütlichen Hütte sitzen. Das Essen war übrigens auch sehr lecker.

Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Sonna-Alp-Kleinwalstertal

Bevor Ihr den Abstieg zurück nach Mittelberg in Angriff nehmt, könnt Ihr noch eine Pause auf der Bühlalpe machen. Dort war man sehr hundefreundlich. Das Essen hingegen war leider nicht empfehlenswert.

Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Walmedingerhorn

Höhenweg vom Söllereck nach Riezlern

An unserem letzten Tag entschieden wir uns für den Höhenweg vom Söllereck nach Riezlern. Es schneite ziemlich doll, weshalb wir einen Wanderweg wählten, der uns durch dichten Nadelwald führte. Um den Ausgangspunkt dieses Wanderweges zu erreichen, mussten wir erneut mit der Gondel fahren. Dieses Mal mit der Söllereckbahn. Kosten pro Person: knapp 11 Euro.

Nach einem etwa zehnminütigen Anstieg gleich zu Beginn der Wanderung erreicht man die Alpe Schrattenwang. Von dort führt der Wanderweg direkt weiter nach Riezlern. Auch auf dieser Strecke wird die Deutsch-Österreichische Grenze passiert. Wir fanden auch diesen Wanderweg wunderschön und haben die himmlische Ruhe genossen. Bevor wir den Abstieg nach Riezlern in Angriff genommen haben, sind wir im Bergstüble eingekehrt und haben uns einen Kaiserschmarren gegönnt.

Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Vorarlberg-Soellereck-nach-Riezlern
Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Riezlern-wandern
Winterwandern-im-Kleinwalsertal-Bergstueble-Riezlern