Fazit & Kosten Griechenland

September 15, 2016 von Sophia - 1 Kommentar
Kosten Griechenland - Urlaubskosten Griechenland - Reisekasse Griechenland - Fazit & Kosten Griechenland

In den vergangenen Wochen habe ich Euch mit ausführlichen Berichten aus Griechenland versorgt. Vielleicht habt Ihr jetzt auch Lust bekommen, in dieses schöne Land zu reisen. Einige von Euch fragen sich sicherlich auch, wie viel Geld man für eine solche Reise einplanen muss. Heute packe ich alle Quittungen auf den Tisch und mache meine persönliche Urlaubs-Abrechnung. Außerdem ziehe ich mein persönliches Fazit. Das Weiterlesen lohnt sich also 😉

Was haltet Ihr von diesem Blogpost? Habt Ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich freue mich über Eure Kommentare!

Eure,

sophia

P.S. Am Ende des Beitrags geht’s zu meinen gesammelten Griechenland-Beiträgen zu allen bereisten Inseln.

Kosten Griechenland – die Hotels

Meine Freunde schätzen meine Reiseplanung mittlerweile sehr, weshalb sie mir meist komplett freie Hand bei der Planung und Buchung lassen. Bei unseren Hotels während unserer Kykladen-Rundreise habe ich darauf geachtet, dass alle Hotels gute Bewertungen haben und die Kosten nicht den Rahmen sprengen. Insgesamt haben wir pro Person für zehn Nächte 565 Euro gezahlt. Im folgenden kommt eine genaue Auflistung:

Fairerweise muss ich dazu sagen, dass wir im Sofitel einen Presserabatt bekommen haben. Das Hotel ist ansonsten natürlich deutlich teurer. Das Hotel auf Mykonos war das teuerste der gesamten Reise. Es war bei weitem kein Luxus-Hotel, die Insel ist einfach nur sehr gefragt, weshalb die Preise dort deutlich höher sind!

Kosten Griechenland - Urlaubskosten Griechenland - Urlaubskasse Kykladen - Kykladenreise Kosten - Kykladen - Griechenland - Hotelkosten Griechenland

Kosten Griechenland - Urlaubskosten Griechenland - Urlaubskasse Kykladen - Kykladenreise Kosten - Kykladen - Griechenland - Hotelkosten Griechenland

Kosten Griechenland - Urlaubskosten Griechenland - Urlaubskasse Kykladen - Kykladenreise Kosten - Kykladen - Griechenland - Hotelkosten Griechenland

Kosten Griechenland – Flüge & Fährtfahrten

Ein weiterer großer Kostenfaktor für eine Urlaubsreise sind die Flüge. Zwar habe ich meinen Flug von einigen lieben Freunden zum 30. Geburtstag geschenkt bekommen, dennoch weiß ich aber, dass er knapp 230 Euro gekostet hat. Der Flug wurde aber bereits im Februar gebucht – die Reise selbst war erst im Juli. Auch wenn wir mit Easyjet geflogen sind, steigen die Preise solcher Lowcost-Airlines in den Sommermonaten auch immer deutlich an. Frühes Buchen macht also wirklich Sinn!

Genauso erging es uns bei dem Flug von Athen nach Santorini. Auch diesen Flug buchten wir einige Monate im Voraus, weshalb wir nur 45 Euro pro Person gezahlt haben. Kleiner Tipp: Ryanair fliegt zwischen Athen und Santorini, sowie Athen und Mykonos.

Für unsere Fährfahrten zwischen den Inseln, sowie von Mykonos zurück nach Athen haben wir pro Person knapp 120 Euro gezahlt. Insgesamt sind wir vier Mal mit der Fähre gefahren. Wir haben vorab alle Fahrten online reserviert und gezahlt. Es ist aber auch möglich, die Tickets direkt in den Häfen zu kaufen.

Reisekosten Griechenland - Kosten Griechenland - Urlaub Griechenland - Kykladen - Flugpreise Griechenland - Fährtfahrten Griechenland - Fährpreise Griechenland

Reisekosten Griechenland - Kosten Griechenland - Urlaub Griechenland - Kykladen - Flugpreise Griechenland - Fährtfahrten Griechenland - Fährpreise Griechenland

Kosten Griechenland – Essen & Trinken

Jetzt kommt wohl der Punkt, an dem man am meisten sparen könnte. Griechenland bietet viele Möglichkeiten, um sich mit geringem Budget zu versorgen. Wir wollten im Urlaub aber nicht auf jeden Cent achten, weshalb wir um ehrlich zu sein nicht so sehr darauf geachtet haben. Wer möchte, kann an diesem Punkt aber sicherlich deutlich kostengünstiger davon kommen als wir 😉

Ich werde Euch im folgenden auflisten, was wir pro Tag ausgegeben haben, damit Ihr einen groben Überblick bekommt:

  1. Athen: 55 Euro (Mittag- und Abendessen, Kaffee, sowie der schönste Sunset-Drink!)
  2. Santorini: 51 Euro (Frühstück & Abendessen, Eis, völlig überteuerter Sunset-Drink, Wasser & Bier am Kiosk)
  3. Santorini & Naxos: 45 Euro (Frühstück & Abendessen, Kaffee, Sunset-Drink, völlig überteuertes Bier im Hafen auf Santorini)
  4. Naxos: 18 Euro (an dem Tag wurden wir zum Abendessen eingeladen, haben nur einige Cocktails getrunken!)
  5. Naxos & Paros: 30 Euro (Abendessen, sowie zahlreiche Erfrischungsgetränke & einige alkoholische Getränke)
  6. Paros: 36 Euro (Abendessen, Barbesuch & Poolbar)
  7. Paros & Mykonos: 26 Euro (Abendessen, Supermarkt & Strandbar)
  8. Mykonos: 27 Euro (Frühstück vom Bäcker, Abendessen & Sunset Drink)
  9. Mykonos: 44 Euro (Frühstück, Abendessen, Beachbar, Supermarkt & Sunset-Drink)
  10. Mykonos & Athen: 22 Euro (Frühstück vom Bäcker, Einkaufen, Abendessen & Bierchen am Hafen)

Wenn ich mir das jetzt so recht ansehe, dann überlege ich mir, in Zukunft erneut wieder alle Kosten zu erfassen. Danach fühlt man sich schon ein wenig schlecht 😉 Allerdings gibt es dort viel Potenzial zum Sparen – vermutlich wären wir für die Hälfte des Geldes auch nicht verhungert oder verdurstet.

A for Athens - Kosten Griechenland - Essen und Trinken Griechenland - Restaurantkosten Griechenland - Allgemeine Kosten Griechenland - Was kostet ein Urlaub in Griechenland

A for Athens - Kosten Griechenland - Essen und Trinken Griechenland - Restaurantkosten Griechenland - Allgemeine Kosten Griechenland - Was kostet ein Urlaub in Griechenland

Kosten Griechenland – Transportkosten

Damit wir uns auf den Inseln fortbewegen konnten, mussten wir auf die unterschiedlichsten Transportmittel zurückgreifen. Egal ob Bus, Taxi, Metro oder Quad. Hierfür haben wir pro Person 110 Euro ausgegeben, wobei unser Quad auf Mykonos mit 40 Euro pro Person am meisten zu Buche geschlagen hat.

Kosten Griechenland - Reisekosten Griechenland - Transportkosten Griechenland - Kosten für ein Quad Mykonos - Kosten für einen Roller Paros - Kosten Busfahren Griechenland

Kosten Griechenland - Reisekosten Griechenland - Transportkosten Griechenland - Kosten für ein Quad Mykonos - Kosten für einen Roller Paros - Kosten Busfahren Griechenland

Mein persönliches Fazit

Griechenland ist ein super tolles Reiseland. Es war mein erster Besuch dort, aber mit Sicherheit nicht mein Letzter! Die Kykladen eignen sich wunderbar fürs Insel-Hopping, um erstmal einen groben Überblick über die Schönheit und Vielfalt dieses Landes zu bekommen.

Auf die Kosten bezogen ist Griechenland weder super günstig, noch wahnsinnig teuer. Man kann dort definitiv beides haben! Klar ist allerdings, dass Mykonos mit Sicherheit die teuerste griechische Insel ist. Dort treffen sich in den Sommermonaten Hollywood-Stars, Millionärs-Kinder und der typische Party-Jetset. Der Grund, weshalb mir die Insel weniger gut gefallen hat – auch weil die Preise dort einfach unverhältnismäßig teurer sind als auf den anderen Inseln.

Besonders gut haben uns übrigens Naxos und Paros gefallen.

Mykonos - Sunset Mykonos - Sonnenuntergang Mykonos - Little Venice Mykonos

Unterwegs auf Paros - Roller mieten Paros - Roller Paros - Scooter Rental Paros - Paros Strände - Highlights Paros - Küste Paros - Paros - Kykladen

Meine gesammelten Griechenland-Beiträge gibt es hier zum Nachlesen: